27483-3728.jpg

Hallo! Ich heiße Anya, und freue mich, dass Du mich in meiner Tegernseer Küche besuchst, wo ich vor allem leckere, meistens gesunde, Gerichte koche, am liebsten mit lokaler Ware.

Du findest hier also alles zu Essen & Genuss, der Region Tegernsee und Umland und auch ein wenig darüber hinaus.

Gerne kannst Du mich anschreiben, wenn Du mehr zu einem Rezept oder dem Tegernseer Tal wissen möchtest.

 Blau-weiße Grüße aus Bayern oder irgendwo anders auf der Welt!

Anya

Wanderung zur Tegernseer Hütte

Wanderung zur Tegernseer Hütte

Welcher Freund des Tegernseer Tals kennt keine Bilder der Tegernseer Hütte? Die Wanderhütte, die zwischen Roß- und Buchstein eingeklemmt liegt und klassischer Schauplatz eines Gefechtes zwischen 007 und Bösewicht sein könnte. Der wunderschöne Blick in die Weite der Alpen rundherum sowie über den Tegernsee hinaus ins bayrische Flachland.

IMG_0134.JPG

Kürzlich habe ich mir etwas #metime gegönnt und bin über den Parkplatz Bayerwald zur Hütte hoch. Der Weg ist fast durchgehend steil, etwas steiniger und wurzeliger Waldweg, der nach ca. 1,25 Stunden auf einem Plateau herauskommt. Hier liegt die Sonnenbergalm, die zu einer ersten Brotzeit einlädt. Der Weg in Richtung Tegernseer Hütte führt leicht ansteigend auf einem ausgebauten Weg in einer Linkskurve zum Fuss des Felsmassivs, der sich zusammensetzt aus den beiden Gipfeln, Roß- und Buchstein, die die Hütte schützend in ihre Mitte nehmen. Für den letzten Wegabschnitt gibt es zwei Möglichkeiten – einen leichten Wanderweg, der um das Massiv herumführt und etwa 20 Minuten länger dauert oder geradeaus hoch, über einige leichte Klettersteige, die Drahtseile zum festhalten bieten. Wer nicht ganz schwindelfrei ist, mit Höhen kämpft und nicht ganz trittsicher ist, sollte in jedem Fall den leichteren Wanderweg nehmen und den Aufstieg und die Aussicht voll genießen. In insgesamt 2-2,5 Stunden kann man den Roßstein gut besteigen und wird mit einer fantastischen Aussicht belohnt – sowohl in die Alpen hinein als auch auf die Tegernseer Hütte eingeklemmt in der Felswand zwischen den Gipfeln. Es bietet sich hier an eine Pause einzulegen und den Ausblick zu genießen. Die Hütte ist zwischen Anfang Mai und Anfang November bewirtschaftet und bietet auch von Montag bis Sonntag Schlafmöglichkeiten.

IMG_0136.JPG

Bei Aufstieg sind mir einige Wanderer begegnet, die in Turnschuhen unterwegs waren - geht bestimmt aber ein fester Wanderschuh macht Sinn. Auch sollte man in guter körperlicher Verfassung sein und eine Grundfitness mitbringen, da vor allem der Aufstieg bis zur ersten Anhöhe durch den stetigen Anstieg und den unebenen Weg für ungeübte recht anstrengend ist. Ansonsten etwas Zeit mitbringen und den Aufstieg und die Aussicht genießen!

Ein Aufstieg ist auch vom Parkplatz Klamm Winterstube in Kreuth möglich – zeitlich etwas länger aber leichter begehbar, da vor allem nicht so steil.

Ragù alla Bolognese – nicht mit Spaghetti

Ragù alla Bolognese – nicht mit Spaghetti

Milchreis & karamellisierte Pflaumen

Milchreis & karamellisierte Pflaumen