27483-3728.jpg

Hallo! Ich heiße Anya, und freue mich, dass Du mich in meiner Tegernseer Küche besuchst, wo ich vor allem leckere, meistens gesunde, Gerichte koche, am liebsten mit lokaler Ware.

Du findest hier also alles zu Essen & Genuss, der Region Tegernsee und Umland und auch ein wenig darüber hinaus.

Gerne kannst Du mich anschreiben, wenn Du mehr zu einem Rezept oder dem Tegernseer Tal wissen möchtest.

 Blau-weiße Grüße aus Bayern oder irgendwo anders auf der Welt!

Anya

Huhn in Granatapfel Sirup

Huhn in Granatapfel Sirup

Ein Gericht, das leicht umsetzbar ist, toll aussieht und auch noch ganz wunderbar schmeckt? Das ist etwas, das man gerade während den Festtagen gut gebrauchen kann. Daniela Gerson, die auf ihrem Blog Waves in the Kitchen (https://wavesinthekitchen.com/) vor allem bunte Rezepte teilt, hat meiner Meinung nach mit diesem Rezept einen Volltreffer gelandet. Wer eine Mischung aus salzig-herb und süßer Note mag kommt mit der Verbindung zwischen Hühnerfleisch und Granatapfel voll auf seine Kosten. Und wer sich dazu entscheidet das Gericht zu Weihnachten zu servieren hat dazu einen farblich abgestimmten Gaumenschmauß. Viel Spaß beim Nachkochen!


Für 2-3 Personen

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde



Zutaten

  • 4 Hühnerschenkel

  • 2 Esslöffel Olivenöl

  • ca. 150 ml Granatapfel Sirup (siehe Rezept unten)

  • ca. 50 g Honig

  • 1 Teelöffel Balsamic Creme

  • Saft einer halben Zitrone

  • 2 Knoblauchzehen

  • eine Handvoll Granatapfel Kerne

  • eine Handvoll glatte Petersilie

  • Salz und Pfeffer

Für das Granatapfel Sirup

  • 2 Granatäpfel

  • 25 g Zucker

  • 1-2 Esslöffel Zitronensaft

IMG_0192.JPG
IMG_0193.JPG

Zubereitung

Granatapfel Sirup

  • Granatäpfel entkernen und in einer Küchenmaschine klein pürieren

  • Den Saft aus dem pürierten absieben und mit Zucker und Zitronensaft aufkochen

  • Dann auf niedriger Flamme ca. 1 Stunde köcheln lassen, bis es noch hell rot ist aber eine eingedickte Konsistenz hat

Huhn in Granatapfel Sirup

  • Ofen auf 205°C vorheizen

  • Huhn trocken tupfen und etwas salzen

  • Olivenöl, Granatapfel Sirup und Saft, Honig, Balsamic, Zitrone und Knoblauch vermischen. Das Huhn in eine Schüssel geben und mit der Mischung bedecken. Mindestens 30 Minuten, gerne aber über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

  • Das Huhn zum rösten in eine Ofengeeignete Pfanne oder einen Teller geben und das Huhn nochmals mit der Marinade bedecken. Der Boden der Pfanne sollte gut mit der Marinade bedeckt sein.

  • Ca. 35 Minuten im Ofen garen lassen bis das Fleisch rosig ist. Dann den Ofen auf 230°C hochdrehen und das Huhn nochmals ca. 12 Minuten garen lassen bis die Haut knusprig ist. Alle paar Minuten das Huhn nochmals mit der Marinade (die übrig ist) bedecken.

  • Zum Servieren mit Granatapfel Kernen und Petersilie bedecken.

  • Dazu passt wunderbar ein cremiger Kartoffelpüree oder aber knusprige Röstkartoffeln.

Guten Appetit!

IMG_0191.JPG

Verwendete Geräte

Die Gußeiserne Pfanne, die ich bei der Zubereitung verwendet habe ist von der Firma Lodge, die sich auf diese Artikel spezialisiert hat. Wenn man viel kocht macht es in jedem Fall Sinn eine solche Pfanne zuhause zu haben. Zu beachten dabei ist, dass man sie nicht in die Spülmaschine stecken darf und nach der Nutzung sofort spülen sollte, da sie sonst rostet.








Cranberry Kuchen

Cranberry Kuchen